Ministranten

Nach der Erstkommunion gibt es für alle Kinder die Möglichkeit, Ministranten zu werden.
Das Wort „Ministrant“ jedenfalls kommt ursprünglich von dem lateinischen Begriff „ministrare“ und heisst in die deutsche Sprache übersetzt: „dienen“, was auch seiner Funktion entspricht, nämlich den Pfarrer im Gottesdienst als Altardiener zu unterstützen bzw. zu assistieren.
Valentinstag 2021 (Foto: kath. Kirche Zollikon)

 

Valentinstag 2021 (Foto: kath. Kirche Zollikon)

 

Ansprechperson
Andrea Jakober
Katholisches Pfarramt
Gustav Maurer-Str. 13
8702 Zollikon

044 395 44 25


Die Ministranten werden abgekürzt auch als „Minis“ bezeichnet.
Im Gottesdienst übernehmen die Minis eine Reihe von Aufgaben als Assistenten des Pfarrers sowie auch als Vertreter der Gemeinde.
Nach einer kurzen Ausbildung, bei der der Ablauf des Gottesdienstes kennengelernt wird und die Aufgaben der Ministranten eingeübt werden, feiern die frischen Ministranten feierlich ihre Ministrantenaufnahme. Ab diesem Zeitpunkt kann jeder Ministrant selbst festlegen, wie oft und wann er ministrieren kommen will. Jeder dieser Einsätze wird belohnt. Selbstverständlich können sich auch ältere Kinder melden, wenn sie Ministranten werden wollen.
Die Minis treffen sich auch ausserhalb der Gottesdienste zu einigen Minitreffs und machen einen Ausflug.

Nächste Veranstaltungen Ministranten:

Bereitgestellt: 17.09.2021    Besuche: 44 Monat   
Verantwortlich für diese Seite: Jürg Moser